6a und 9a Schulsieger im Hallenhandball

Osterhofen. Beim traditionellen Hallenhandballturnier der Mittelschule gingen die Klassen 6a und 9a als Schulsieger hervor.

Die fünften und sechsten Klassen ermittelten in zwei Gruppen die Endspielteilnehmer. In der Gruppe 1 gewann die 5a ihr Auftaktspiel gegen die 5b souverän mit 5:2. Auch im zweiten Spiel gegen die 5c ließ die 5a „nichts anbrennen“ und behielt mit 4:0 die Oberhand. Mit einem 5:2 Sieg gegen die 5b sicherte sich die 5c den zweiten Gruppenplatz. Für das Endspiel hatte sich die 5a qualifiziert. Der Finalgegner wurde in der Partie 6a gegen 6b ermittelt. Dieses Spiel gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen. Am Ende kam die 6a jedoch zu einem verdienten 2:1 Erfolg. Im Finale lieferten sich die 6a und die 5a ein spannendes Match, welches die 6a mit 3:2 knapp für sich entschied.

Auch die Jahrgangsstufen sieben bis neun ermittelten in zwei Gruppen die Endspielteilnehmer. In der Gruppe 1 unterlag die 7a zum Auftakt der 8a mit 0:5. Die 9a behielt mit 4:1 die Oberhand über die 8c. Die 7a und die 8c trennten sich anschließend 4:4 Unentschieden. In einem sehr spannenden Spiel drehte die 9a einen 1:3 Rückstand gegen die 8a noch in einen 4:3 Sieg. Mit einem 5:2 Erfolg gegen die 7a sicherte sich die 9a den Gruppensieg und damit die Endspielteilnahme. Im letzten Gruppenspiel bezwang die 8a die 8c mit 6:4. In der Gruppe 2 trennten sich 7b und die 9b zunächst 2:2 Unentschieden. Anschließend verlor die 9b deutlich mit 1:7 gegen die 8b. Diese wiederum schlug die 7b mit 5:3. Damit stand die 8b als zweiter Finalteilnehmer fest.

Das Endspiel war dann eine klare Angelegenheit für die 9a. Mit 5:1 ließ sie der 8b keine Chance. Die Organisation und die Leitung der Spiele wurden von Ulrich Ferenz und Christian Schneider durchgeführt. –cas.