Handballpokale für die 6b, 7b und 9a

Mittelschule Osterhofen gewinnt zudem Kreisfinale im Handball

Osterhofen. An der Mittelschule wurden auch heuer wieder die Schulsieger im Während sich bei diesem Turnier die Klassen 6b, 7b und 9a durchsetzten, sicherte sich die Schulmannschaft beim Kreisfinale im Hallenhandball erneut den Titel.
In der Unterstufe spielten die fünften und sechsten Klassen um den Schulsieg. Zum Auftakt gewann die 5b gegen die 5a mit 2:0 und die 6b gegen die 6a mit 3:0. Die 6a war dann gegen die 5a mit 2:0 erfolgreich, die 6b wiederum mit 3:0 gegen die 5b. Abschließend gewann die 6b noch mit 1:0 gegen die 5a und die 6a mit 5:0 gegen die 5b. Es setzte sich damit die 6b vor der 6a, der 5b und der 5a durch.
In der Mittelstufe traten die siebten und achten Klassen an. Die 7a unterlag der 7b mit 0:4 und die 8a bezwang die 7c mit 3:1. Für eine Überraschung sorgte dann die 7b, die der 8a ein 1:1 Unentschieden abrang. Die 7a besiegte die 7c mit 3:1. Die 8a gewann schließlich gegen die 7a mit 4:0 und die 7b gegen die 7c mit 3:0. Damit waren die 7b und die 8a punktgleich. Dank der besseren Tordifferenz gewann die Siebtklässler das Turnier. Es folgten die 8a, die 7a und die 7c.
In der Oberstufe gab es dann richtig guten Hallenhandball zu sehen. Gespickt mit aktuellen und ehemaligen Schulmannschaftsspielern spielten die drei Mannschaften auf einem hohen Niveau. Die 9a wurde mit einem klaren 6:0 gegen die 9b ihrer Favoritenrolle gerecht. Im vorweggenommenen Endspiel gegen die 10a/b setzte sich die 9a mit 6:3 durch und wurde damit Schulsieger. Die 10a/b hielt sich mit einem deutlichen 9:1 gegen die 9a schadlos und wurde damit vor dieser Zweiter. Geleitet wurde das Turnier von den Lehrkräften Ulrich Ferenz, Christian Schneider und Siegfried Steinhuber.
Beim Kreisfinale im Rahmen des Bodenseecups wussten die Spieler von Sportlehrer Christian Schneider ebenfalls zu überzeugen. Mit einem klaren 10:1 setzte sich die Osterhofener Schulmannschaft gegen die Gastgeber aus Plattling durch. Im Spiel gegen die Mittelschule Hengersberg hatten die Osterhofener lange Zeit Ladehemmung. Dank eines überragenden Alexander Köhler im Tor, der nahezu alles hielt, blieben sie aber Spiel. In der Schlussphase nahm sich dann Tobias Ecker ein Herz und warf vier Tore hintereinander. Am Ende gelang somit ein deutlicher 6:2 Erfolg und damit der erneute Gewinn der Kreismeisterschaft. –cas.