Wenn Tische blumig werden

Gerade rechtzeitig vor den Projektprüfungen referierte Frau Prommersberger (Floristikmeisterin und Lehrerin an einer Berufschule) des Blumenfachgeschäftes Grum, Osterhofen für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen.

Sie erklärte und zeigte die Anforderungen und den Aufbau von Blumengestecken. Gleich darauf durften die Mädel und Buben praktisch arbeiten. Jeder hatte die gleiche Anzahl Rosen, Buchs, Wiesenkümmel, Currykraut und vieles mehr zur Verfügung. Nach geraumer Zeit standen 17 verschieden gestaltete Blumenarrangements bereit.

Um dies für die kommende Prüfung umsetzen zu können, deckte die Gruppe für 8 Personen einen Tisch. Mit verschiedenfarbigen Servietten konnte experimentiert werden.