Sozialer Tag 2013

Bundesweit 749 Schulen nahmen am sozialen Tag 2013 (mehrere 10.000 Schülerinnen und Schüler) teil.

Die Mittelschule Osterhofen beteiligte sich mit insgesamt 78 freiwilligen Schülerinnen und Schülern aus 6 Schulklassen. Selbstständig gingen diese auf die Suche nach einem passenden Arbeitgeber (52 gewerblich und 26 privat). Insgesamt konnten diese Schüler einen vierstelligen Betrag einnehmen und spenden.

Diese bundesweite Spendenaktion, genannt „Sozialer Tag“ wird von einem gemeinnützigen Verein „Schüler Helfen Leben“ organisiert und koordiniert.

Am „Sozialen Tag“ haben freiwillige Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit für mehrere Stunden oder einen ganzen Arbeitstag bei einem privaten oder gewerblichen Arbeitgeber zu arbeiten. Die Schule stellt diese SchülerInnen dabei vom Unterricht frei. Die Arbeitgeber schließen für diese Zeit einen Arbeitsvertrag mit den Schülern ab. Durch die geleistete Arbeit werden die SchülerInnen entlohnt. Das erarbeitete Geld wird dann durch den Arbeitgeber an den Verein „Schüler Helfen Leben“ gespendet. Die SchülerInnen setzen sich somit nicht nur für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche ein, sondern erhalten in vielen Fällen sogar einen ersten Einblick in die Arbeitswelt.

Die Spendeneinnahmen fließen in Hilfsprojekte für bedürftige Kinder und Jugendliche in Südosteuropa. Dazu fand im Vorfeld ein Projektauswahltreffen in Berlin statt. Einige ausgewählte Schülerinnen und Schüler (nicht von der Mittelschule Osterhofen) hatten die Möglichkeit gemeinsam in Berlin über das diesjährig unterstütze Projekt zu entscheiden. Dieses Jahr geht der Erlös an Bildungs- und Betreuungsprojekte für syrische Flüchtlingskinder in Jordanien und Jugendliche in Südosteuropa. (R. Ponischowski)