Besuch im Urzeitmuseum Forsthart

Weit zurück in die Erdgeschichte begab sich die Klasse 7M der Mittelschule Osterhofen mit ihrer Klassenleiterin Irmgard Hötzinger beim Besuch des Urzeitmuseums in Forsthart. Mit großem Staunen verfolgten die Schüler die Ausführungen von Familie Krahn, die jahrelang Versteinerungen und Mineralien aus der nächsten Umgebung gesammelt und in ihrem privaten Museum ausgestellt haben. So konnte auf eindrucksvolle Weise erkannt werden, welche klimatischen Bedingungen es in Niederbayern vor ca 150 Millionen Jahren gab. Kaum vorstellbar war für viele, dass hier die Landschaft weitgehend vom Jura-Meer bedeckt war. Die Versteinerungen zeigten auch, dass es hier große Farne gab, denn das Klima war ähnlich dem von Florida heute. Besonders angetan hatten es den Schülern die ausgestellten Mineralien. Sie wollten natürlich genau wissen, wie man die in unserer Gegend finden kann. Zum Schluss durfte noch jedes Kind eine Versteinerung mit nach Haus nehmen. Alle waren sich einig, dass das eine wunderschöne GSE-Stunde war. Die Klassenlehrerin bedankte sich bei Familie Krahn, die ganz ohne fremde Hilfe ein so tolles Museum auf die Beine gestellt hatte.