Mittelschule qualifiziert sich fürs Bezirksfinale

Osterhofen. Die Handballer der Mittelschule Osterhofen haben sich bei der Regionalausscheidung im Rahmen des Bodenseecups als Sieger für das Bezirksfinale qualifiziert.

Im ersten Spiel trafen die Herzogstädter auf die gastgebende Mittelschule aus Plattling, die gleich mit 1:0 in Führung ging. Durch zwei Tore von Michael Schwarzmeier drehten die Osterhofener den Spieß um. Zwei weitere Tore von Matthias Bloch sorgten dann für eine beruhigende 4:2 Pausenführung. Im zweiten Durchgang hatten die Osterhofener dann eine absolute Ladehemmung. Es gelang kein einziger Treffer. So war es auch wenig überraschend, dass Plattling am Ende noch ein 4:4 Unentschieden schaffte.

Nachdem Plattling im zweiten Spiel mit 5:2 gegen die Mittelschule Regen gewann, musste Osterhofen im letzten Spiel gegen Regen einen höheren Sieg einfahren. Bis zur Pause gelang durch zwei Treffer von Michael Schwarzmeier und einem von Matthias Marton ein 3:1 Vorsprung. Im zweiten Durchgang zeigten die Herzogstädter endlich was sie „drauf“ hatten. Es wurde geschickt und variabel kombiniert und auch im Abschluss wurde man sicherer. Durch zwei Treffer von Kreisläufer Andreas Gröll sowie jeweils einem Treffer der Rückraumspieler Matthias Bloch und Matthias Marton wurde ein 7:1 Vorsprung herausgespielt. Der Gegentreffer kurz vor Schluss zum 7:2 Endstand spielte keine Rolle mehr. Dank des besseren Torverhältnisses hatte sich Osterhofen zum wiederholten Male für das Bezirksfinale qualifiziert. Betreut wurden die Spieler von Sportlehrer Christian Schneider. –cas.