Handballpokale für die Klassen 6a, 8a und 10a

 

 

Osterhofen. Beim traditionellen Hallenhandballturnier für Jungen an der Mittelschule Osterhofen am unsinnigen Donnerstag setzten sich die Klassen 6a, 8a und 10a durch.

In der Unterstufe gewann zunächst die 5a gegen die 5b mit 2:1, während die beiden sechsten Klassen unentschieden spielten. Die 6a setzte sich dann gegen die 5a mit 3:0 durch und die 6b gewann mit 3:1 gegen die 5b. În ihren letzten Spielen gewann die 6b mit 2:0 gegen die 5a und die 6a siegte mit 5:0 gegen die 5b. Die beiden sechsten Klassen waren somit punktgleich. Dank des besseren Torverhältnisses gewann die 6a den Wanderpokal. Auf den Plätzen folgten die 6b, die 5a und die 5b.

Das Mittelstufenturnier begann mit einem 3:3 Unentschieden zwischen der 7a und der 7b. Die 8a besiegte die 8b anschließend mit 2:0. Für eine Überraschung sorgte dann die 7a mit ihrem 1:0 Sieg gegen die 8b. Die 8a gewann gegen die 7b genauso mit 3:0 wie anschließend die 7a. Im letzten Spiel schlug die 8b die 7b mit 1:0. Unangefochtener Turniersieger wurde somit die 8a. Es folgten die 7a, die 8b und die 7b.

In der Oberstufe behielt die 9a mit einem 2:0 Sieg gegen die 9b die Oberhand. Die 10a ließ mit einem 3:0 Erfolg gegen die 9c ebenso wenig anbrennen wie beim anschließen 4:1 Sieg gegen die 9a. Die 9c gewann gegen die 9b zunächst mit 3:0, verlor dann aber gegen die 9a mit 0:4. Das letzte Spiel war mit 6:1 eine sehr deutliche Angelegenheit für die 10a gegen die 9b. Der Siegerpokal ging somit an die 10a. Auf den weiteren Plätzen folgten die 9a, die 9c und die 9b. Die Turnierleitung lag in den Händen von Christian Schneider, Ulrich Ferenz und Siegfried Steinhuber.