Mittelschüler Niederbayerische Vize im Handball

Beim Bezirksfinale im Hallenhandball wurden die Mittelschule Osterhofen im Rahmen des Bodenseecups für Mittelschulen Niederbayerischer Vizemeister. Veranstaltungsort war Plattling.

In ihrem ersten Spiel trafen die Osterhofener auf die Mittelschule Plattling. In einer von Osterhofener Seite, bis auf den Schlussabschnitt, souverän gestalteten Partie gewann man mit 5:3. Alle fünf Tore erzielte dabei Rückraumspieler Matthias Bloch. Im zweiten Spiel trafen die Osterhofener auf die Mittelschule Regen. Bis zum Pausenstand von 4:3 für die Herzogstädter war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Im zweiten Durchgang drehte Osterhofen mächtig auf, da sich nun auch andere Spieler in die Torschützenliste eintrugen. Am Ende stand es 9:5 für Osterhofen. Die Tore erzielten Matthias Bloch (6), Daniel Dobler( 2) Adrian Matziak (1).

Im letzten Spiel traf man auf Eichendorf, das seine ersten beiden Begegnungen gegen Plattling und Regen jeweils unentschieden gestaltet hatte. Bei den Osterhofener Schülern glaubten nun einige, trotz der Warnungen von Sportlehrer Christian Schneider, ein leichtes Spiel zu haben. Überheblichkeit wird jedoch im Sport meist schnell bestraft. Schnell lag man mit 0:3 im Rückstand. Mitte der zweiten Halbzeit war der Rückstand auf 3:7 angewachsen. Nach einer Auszeit gingen die Osterhofener deutlich konzentrierter zu Werke und kamen bis auf 6:7 heran. Dabei wurden noch zwei Möglichkeiten freistehend vor dem gegnerischen Torwart vergeben. Jeweils zwei Tore für Osterhofen erzielten Bloch, Dobler und Matziak. Nach dieser unnötigen und unglücklichen Niederlage hatten sowohl Osterhofen als auch Eichendorf vier Punkte auf ihrem Konto. Da die Eichendorfer den direkten Vergleich für sich entschieden hatten, wurden sie Niederbayerischer Meister. Den Osterhofener blieb „nur“ die Silbermedaille. –cas.