„Sonderzug nach Sandbach“

Im Rahmen einer großen Feierstunde wurde Heribert Demel als Rektor an der Mittelschule Osterhofen in den Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Redner würdigten das außergewöhnliche Engagement des unermüdlichen Schulleiters. Konrektorin Sylvia Fleder brachte es in ihrer Laudatio auf den Punkt. Der Name Demel stehe für ein Programm. Der Buchstabe D für Didaktik und Diplomatie, das E für seine Engelsgeduld, das M für Menschlichkeit, das zweite E für Entschlusskraft und das L für Lachen. Demels Mentor, der leitende Regierungsschuldirektor a. D. Anton Wolfer hob in seiner Rede hervor, dass es Demel besonders gut gelinge Dinge durchzusetzen, indem er andere glauben lasse, seine Vorstellungen seien ihre Ideen. Bürgermeisterin Liane Sedlmeier bedankte sich für die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit mit Demel. Die leitende Schulamtsdirektorin Monika Mandl-Niekrawitz überreichte Heribert Demel die offizielle Urkunde für den Ruhestand mach 42 (!) Dienstjahren. Im Rahmen der Feierstunde konnte „das fleißige Bienchen“ an der Schule, Sekretärin Eva Hanschmann, ihren 50. Geburtstag feiern. Für den musikalischen Rahmen des dreistündigen Festaktes sorgten Lehrer- und Schülerchor unter der Federführung von Irmgard Hötzinger. Die abschließende Bewirtung organisierte Gerda Zettl mit Schüler/innen der 8. Klassen. –cas. Fotos Schneider.