Handwerk hautnah erleben

 

Nachwuchs-Handwerkertag an der Mittelschule Osterhofen

Am vergangenen Freitag fand an der Mittelschule Osterhofen der letzte Durchgang des diesjährigen Nachwuchs-Handwerkertages statt. Ziel der Veranstaltung war es, den Schülern/innen die Möglichkeit zu bieten, ihre Stärken und Schwächen in einem gewählten Handwerksbereich zu erkunden. Teilnehmen durften die Schüler sechsten Klassen sowie elf Schüler des Förderzentrums Osterhofen. Stefan Weinberger, Vertreter der Kreishandwerkerkammer, und elf weitere Vertreter regionaler Firmen betreuten die Schüler in den Bereichen Farbgestaltung, Anlagenbau, Elektrotechnik und Holz einen Vormittag lang. Neugierig, was auf sie zukommt, konnten die jungen Teilnehmer unter Anleitung der Handwerksmeister in vier Gruppen unterschiedlichste handwerkliche Erfahrungen sammeln. Sie lernten die Arbeitsweisen der jeweiligen Sparte kennen und konnten sich bei den verschiedensten Tätigkeiten erproben. Es wurde gemessen, gebohrt, geschraubt, gelötet, gesägt, gemalt und vieles mehr, bis endlich die Werkstücke fertig waren. Stolz präsentierten die Nachwuchs-Handwerker dann nach dem Praxisteil ihre Ergebnisse in der Aula der Mittelschule: Tablet-Halter im Bereich Holz, Schatzkästchen im Bereich Farbgestaltung, Hocker im Bereich Anlagenbau oder sog. „Kusstester“ aus der Elektrotechnik, die durchs ganze Schulhaus zu hören waren. Als Anerkennung für ihre Anstrengungen erhielten die Schüler von „ihren“ Meistern zum Schluss eine Urkunde zum Nachwuchs-Handwerker 2015 überreicht. Und bei dem einen oder anderen wurden schon Kontakte geknüpft und die Einladung zu einem Betriebspraktikum ausgesprochen bzw. ein Ausbildungsvertrag in Aussicht gestellt.