Mit HipHop ist der Sport einfach cool

 

   

Pilotprojekt an der Mittelschule: Tanz im Sportunterricht – Kooperation mit Tanzschule – künftig an mehr Schulen?

Osterhofen. Und eins, zwei, drei,vier: Erst kommt die Luftgitarre, dann wandern die flachen Hände eine imaginäre Wand hoch und zum Schluss: „Police!“ Die Buben der 9. und 10. Klassen der Mittelschule bemühten sich gesternNachmittag in der Dreifachturnhalle, die HipHopChoreografie von Melanie  Rixinger nachzumachen und in einer Bewegung mit angedeutetem Pistolenlauf zu enden. Sie haben ähnliche Koordinierungsschwierigkeiten wie die Mädchen in der Hallenbad Turnhalle bei Bernadette Ernst. Und fünf, sechs, sieben, acht: Insgesamt haben sie den ersten Tagdieses Pilotprojekts gut gemeistert. „Die stellen sich ganz gut an“, zeigt sich Stefan Heller von der Tanzschule Steinecker Heller beeindruckt. Er hat gemeinsam mit Konrektorin Sylvia Fleder und Rektor Christian Kröll das Projekt „Tanz in der Schule“ entwickelt: Die Schüler sollen andere Bewegungen als im regulären Sport kennenlernen, aber während des Sportunterrichts. Deshalb gab es gestern erstmals Tanzunterricht, zunächst für die 9. und 10. Klassen, nächste Woche für die 5. und 6. Klassen und im Januar für die 7. und 8.Klassen. Jeweils HipHop, weil das einfach cooler ist. Auch wenn man sich das lockere Aussehen als Tänzer hart erarbeiten muss: Die Hände zur Faust und die Schultern mitwippen lassen. Und eins, zwei, drei, vier: Bernadette Ernst macht es vor, die Mädchen hinter ihr versuchen es nachzuahmen. Und kichern laut, weil die Koordination gar nicht so einfach ist. Rechter Arm hoch, rechtes Bein hoch, linker Arm hoch,Bein tief, rechter Arm hoch, linkes Bein hoch, linker Arm hoch, Bein tief. Und fünf, sechs, sieben, acht: Bei der Tanzlehrerin sieht es ganz einfach aus, wenn die Arme sich doppelt so schnell bewegen sollen wie die Beine. „Langsamer!“, rufen die Mädchen, denn bei  ihnen geht oft alles durcheinander. Dabei soll der Rücken locker bleiben –„Coolsein“, sagt Bernadette Ernst.
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am