Pizzabacken mit der selbstgenähten Schürze.

 

Fleißig hat die 6b an ihren Latzschürzen genäht. Manch einer hatte keinen „bock“ darauf. Doch als Ziel , eine Pizza nach eigenem Geschmack zuzubereiten hat dann doch immer die Mädel und Buben motiviert.

Im kommenden Schuljahr brauchen sie alle eine Schürze. Sie kommen in der 7. Klasse zur Berufs Orientierung und somit haben sie auch 2 Stunden in der Woche „Kochunterricht“!

Der Pizzateig ist eigene Herstellung und dann natürlich der Belag. Jeder „Feinschmeckerwunsch“ konnte erfüllt werden.

Für euch das Rezept:

Teig

300g Mehl, 1 Päckchen Backpulver,1 Prise Salz, 250g Quark, ca. 6 Esslöffel Öl und 6 Esslöffel Milch. (die Flüssigkeitsmenge ist variabel) Der Teig sollt geschmeidig und gut zu kneten sein.

Belag

½ Packung Tomatenbrei (Oregano,Pfeffer,Salz), Schinken, Salami, Meeresfrüchte, Kapern, Pilze, Peperoni und Zwiebeln, geriebener Käse und vieles mehr..

Zubereitung:

Zuerst vermischt ihr in der angegebenen Reihenfolge die Zutaten und verknetet den Teig gut. Deckt ihn ab. Nun zerkleinert ihr die Zutaten zu  kleinen Würfeln. Stellte ein Backblech mit Backpapier bereit und heizt den Backofen auf 180° vor.

Knetet nochmals den Teig und rollt ihn aus. Er soll die gesamte Fläche des Backblechs bedecken. Zuerst wird der gut gewürzte Tomatenbrei gleichmäßig verteilt, darauf kommt die Hälfte Menge geriebener Käse, nun der gewünschte Belag und obendrauf der Rest Käse. Ab ins Rohr, mittlere Position und ca. 15 Minuten backen. Garprobe mit Holzstäbchen!!  In Portionen teilen, servieren und genießen! Guten Appetit!