Heißgetränkeautomat geht in Probebetrieb

Ein lang ersehnter Wunsch der Schülermitverwaltung geht in Erfüllung. Angeregt hatten es die Schülersprecher - von da ab gab es mehrere Gespräche und Diskussionen innerhalb der Schulfamilie über Koffein, Bechermüll, Konkurrenz zum Pausenverkauf usw. Als Kompromiss gelang es nun  in Kooperation mit Automaten Semmler einen "koffein-, zucker- und müllarmen" Heißgetränkeautomaten zu installieren. Besonderheit des Konzeptes ist, dass durch eine Preiserhöhung für den Papierbecher um 10 Cent angeregt werden soll, seine eigene Mehrwegtasse zu benutzen. In der ersten Pause gab es eine lange Schlange vor dem Automaten. Dafür, dass sich die Schülersprecher um die Sauberkeit rund um das Gerät kümmern, erhalten sie für die Schülerkasse pro gezapftem Getränk 10 Cent.