Extra Tour Sucht

 

Hand in Hand gegen Drogen
 
 
 
Am 10. und 11.  November ging es rund in der HS Osterhofen, denn da wurde die Extra Tour Sucht veranstaltet. Die 8. und 9. Klassen der HS Osterhofen, das Damenstift Altenmarkt und die Realschule Osterhofen waren anwesend. Mit dabei waren unter anderen Waltraud Kraus vom Jugendamt des Landkreises, Manfred Krämer von der Polizei Plattling, Michaela Seiler aus dem kirchlichen Jugendbüro, Judith Weithgans aus dem Jugendtreff und viele Sozialpädagogen aus dem Bereich Jugendsozialarbeit an Schulen. Auch Stellvertretender Landrat Peter Erl und zweiter Bürgermeister Thomas Etschmann waren anwesend. Es gab verschiedene Stationen zu bezwingen z.B. Gewinnen und Verlieren, Neue Welt oder Lebenslust. Die Schüler teilten sich hierbei in Gruppen auf, denen sie dann einen Namen geben durften. Sie nannten sich z.B. Terrorzicken, Sitzgruppe oder Team-Extrem. An einer Station musste man zum Beispiel seine eigenen Gesetze im Land machen. Dabei wurden Designerdrogen und Glückspiel verboten, Alkohol und Rauchen sollten nach Meinung der Schüler  eingeschränkt werden. Das Fazit:Es war ein toller Tag an der HS Osterhofen.
 
Michael Müller                                  9b