Erdkunde-Projekt 6b

 

Geographen der 6b erkunden die Osterhofener Innenstadt:

Haben sich die Einkaufsmöglichkeiten/gewohnheiten der
Osterhofener verlagert?

Die Schüler der Klasse 6b führten im Erdkundeunterricht unter der Koordination
von S. Schraufstetter ein Projekt durch.
Dabei stellten sie sich die Frage, ob der Bau des riesigen Globuscenters
in der Nähe von Plattling Auswirkungen auf die Einkaufsmöglichkeiten
und Gewohnheiten in der Osterhofener Innenstadt hat.
Die Schüler führten eine Kundenbefragung am Stadtplatz durch.
  • Welche Geschäfte leiden besonders unter der Konkurrenz?
  • Kaufen die Leute lieber in ihrer Innenstadt oder im Einkaufscenter ein?
  • Das waren nur einige der Fragen, die die Schüler den Passanten am Stadtplatz stellten.
Die Auswertung des Projektes zeigte, dass das Einkaufscenter durchaus Auswirkungen hat:
Nahezu 100% der Befragten, haben das Einkaufscenter bereits besucht und ca.
60% der Befragten würden es vorziehen dort einzukaufen, „weil es dort halt alles gibt.“
Die Innenstadt ist nicht mehr der Ort, an dem ALLE Einkäufe erledigt werden.
Der Trend geht zu „All-in-one“-Kaufhäusern, die, meist am Stadtrand gelegen,
Kunden aus dem ganzen Umland anziehen.
Fotos: Stephanie Schraufstetter

 

Niederbayerischer Meister im Handball

 

 

Die Schüler der HS Osterhofen holten bei den Niederbayerischen Meisterschaften im

Hallenhandball den Titel. Im Rahmen des Bodenseecups für Hauptschulen hatten sich

Vorjahressieger Rotthalmünster, Gastgeber Landau und Osterhofen für den Bezirksentscheid

qualifiziert.

Gleich im ersten Spiel traf Osterhofen auf Rotthalmünster. Die Mannschaft von Sportlehrer

Christian Schneider bot von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Angetrieben von

dem in diesem Spiel weit über sich hinauswachsenden Torhüter Matthias Stöger ließ man

Rotthalmünster nicht den Hauch einer Chance. Der überragende Rückraum mit Danny

Weinzierl, Klaus-Dieter Renkl und Simon Raithmeier sorgte für eine beruhigende

6:0 Pausenführung.  Im zweiten Durchgang ließ man es etwas ruhiger angehen, ohne

jedoch den Faden zu verlieren. Am Ende sprang ein überzeugender 13:5 Erfolg heraus.

 

In der nächsten Partie trafen Landau und Rotthalmünster aufeinander. Die Gastgeber

behielten mit 7:3 die Oberhand. So kam es im letzten Spiel zu einem echten Endspiel

zwischen Landau und Osterhofen. In der ersten Halbzeit konnte Osterhofen

mühelos an die gute Leistung gegen Rotthalmünster anknüpfen. Beim Stande von

8:4 für die Herzogstädter wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang zeigten

die Osterhofener dann so etwas wie die „Angst vorm Gewinnen“. Am Ende gelang mit

einem 10:7 dann doch überzeugend die Erringung der Niederbayerischen Meisterschaft

im Hallenhandball. Mit dem Erfolg haben sich die Osterhofener für die Südbayerischen

Meisterschaften qualifiziert, die in eigener Halle ausgerichtet werden wird. –cas.

 

 

 

 

 

 

Hauptschüler fit in Erster Hilfe

Auch in diesem Jahr wurde für die Schülerinnen und Schüler der beiden achten Klassen wieder

ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten. Stefan Ruschitschka und Franz Richter vom Roten Kreuz

brachten den Buben und Mädchen das nötige Wissen bei. So wurde unter anderem intensiv

die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Absetzen eines Notrufes, die

Behandlung von Wunden und Sofortmaßnahmen bei Herzinfarkt oder Schlaganfall geübt.

Die Organisatorin Julia Dörfler konnte nach dem Kurs auch wieder neue Schüler für den

Schulsanitätsdienst gewinnen. –cas. Foto Schneider.