Seminar für Klassensprecher

Gefahren moderner Kommunikationsmedien erörtert und Schulsprecher gewählt

Osterhofen. Wie auch in den letzten Schuljahren bot die Jugendsozialarbeit an Schulen an der Mittelschule ein zweitägiges Seminar für Klassensprecher an.

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von der Diplomsozialpädagogin Julia Dörfler und Vertrauenslehrer Karl-Heinz Hierzegger. Im Jugendtagungshaus Geiselhöring erhielten sie Informationen über Aufgaben und rechtliche Grundlagen des Klassensprecheramtes und der Arbeit der Schülermitverwaltung. Außerdem wurde die Planung konkreter Projekte begonnen. Thematischer Schwerpunkt des diesjährigen Seminars war Medienkompetenz.

Kinder und Jugendliche wachsen heute selbstverständlich mit einer Vielzahl von elektronischen Medien auf, die eine Generation früher noch undenkbar gewesen wäre. Computer, Handy, Internet und Spielkonsolen sind ihnen ein selbstverständlicher Begleiter geworden und spielen eine entscheidende Rolle in ihrem Leben.

Durch leichte Verfügbarkeit und einen hohen Aufforderungscharakter ist die Gefahr, dass Kinder und Jugendliche auf Inhalte stoßen, die weder ihrem Entwicklungsstand noch ihrem Reifegrad entsprechen, groß. Kriminelle nutzen bewusst die Anonymität des Internet, um mit Kindern in Kontakt zu kommen oder ihre Unerfahrenheit auszunutzen. Nachhaltiger Schutz für Kinder und Jugendliche muss somit über die Aufklärung und fachkundige Anleitung zum sozial und emotional kompetenten Umgang geschehen.

Die Kinder und Jugendlichen erhielten durch das Seminar eine Vorstellung von der Komplexität der Medien. Sie gewannen ein Gespür für Umgangsformen, Fairness und ethische Richtlinien im Umgang mit Chat-Partnern im Internet. Zudem entwickelten sie Strategien, wie sie selbst mit Gewalt und Mobbing im Internet umgehen können. Sie erhielten außerdem eine grundsätzliche Vorstellung über Grundrechte, Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Datenschutz und Strafrecht im Umgang mit dem Internet und Handy.

Die Jugendsozialarbeit erhofft sich von dem Seminar, dass die Klassensprecher/innen als Schülermultiplikatoren fungieren. Die besondere Qualität von Schülermultiplikatoren liegt unter anderem darin, dass sie die gleiche Sprache wie ihre Altersgenossen sprechen. Außerdem können sie mit einem hohen Maß an Glaubwürdigkeit stärkeren Einfluss auf die Zielgruppen nehmen und Gehör finden.

Zur 1. Schülersprecherin wurde Irina Kunstmann aus der 9a gewählt. Als Stellvertreter fungieren Julian Forster (9a) und Karl-Heinz Bayerlein (8b). –cas.

Thomas Sauer schafft Quabi

Der ehemalige Schüler der Volksschule Künzing, Thomas Sauer, erhielt dieser Tage aus den Händen seines ehemaligen Lehrers Karl-Heinz Hierzegger (rechts) das Zeugnis über den Qualifizierenden Bildungsabschluss (Mittlere Reife). Sauer hatte 2007 erfolgreich den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erworben. Seine Lieblingsfächer waren Sport und Mathematik. Im Anschluss an die Hauptschule absolvierte er eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei BMW in Dingolfing. In der Hans Glas Berufschule erhielt er seine theoretische Ausbildung. Seit Juli diesen Jahres arbeitet er im BMW-Werk Leipzig in der Montage. Für die Zukunft hat er die Meisterprüfung im Visier. –cas. Foto Schneider.

Betriebserkundung im Küchenstudio Stuiber

 

Am Donnerstag den 14.10.2010 machte die Klasse 8a  der Hauptschule Osterhofen eine Betriebserkundung bei der Firma Stuiber. Die Gruppe wurde sofort von dem Leiter des Küchenstudios Andreas Stuiber empfangen und durch den ganzen Betrieb geführt.

Gemeinsam mit der Klas­sen­leiterin Frau Hain wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Schreinerei und die Lackie­rerei geführt. Dabei lernten sie verschiedene Arbeitsmittel ken­nen, die ein Schreiner in seinem täglichen Beruf  benötigt.

Nachdem die Erkundung abgeschlossen war, haben die Schülerinnen und Schüler noch viele verschiedene Fragen zu Absatz und Produktion gestellt, die von Herrn Stuiber beantwortet wurden. Anschließend verabschiedete sich die Klasse und ging wieder zurück in die Schule.

Insgesamt war die Erkundung für die Schulklasse sehr interessant und sehr lehrreich.