Mittelschüler „on tour“

Osterhofen. Die Abschlussfahrt der Schüler/innen der beiden neunten Klassen der Mittelschule Osterhofen führte in diesem Jahr ins kroatische Porec. Begleitet wurden sie dabei von den Lehrkräften Ulrich Ferenz, Karl Gundermann und Tamara Schreder.

 

Nachdem der erste Tag ganz im Zeichen der Anreise stand, ging es am Dienstag nach Pula, der größten Stadt Istriens. Dort wurde zunächst das sehr gut erhaltene römische Kolosseum aus dem 1. Jahrhundert nach Christus bewundert. Anschließend wurde der aus derselben Zeit stammende Augustustempel und der Triumphbogen bestaunt.

 

Am Mittwoch folgte ein Schiffsausflug nach Rovinj. Bei ruhigem Seegang ging es zunächst die istrische Küste entlang zu dem berühmten Limski-Fjord. Die anschließende Stadtansicht von Rovinj vom Meer aus beeindruckte die Jugendlichen sehr. Beim Landgang waren sie vom italienischen Flair, den bunten Häusern, dem großen Markt und der wundervollen Kirche der Hl. Euphemia angetan. Am Donnerstag stand dann noch ein Besuch der Tropfsteinhöhle von Baredine auf dem Programm.

 

Dank des reichhaltigen Freizeitangebotes des Hotels, kam auch der Sport nicht zu kurz. Beach-Volleyball, Schwimmen, Tretbootfahren, Tischtennis und Minigolf waren willkommene Freizeitaktivitäten. Am Freitag schließlich wurde die Rückreise mit einigem Wehmut angetreten. –cas. Foto: Schneider.

Quabi für Elke Winklbauer

Osterhofen. Die ehemalige Schülerin der Mittelschule Osterhofen, Elke Winklbauer, konnte dieser Tage aus den Händen von Konrektorin Sylvia Fleder das Zeugnis des Qualifizierenden Bildungsabschlusses (Mittlere Reife) entgegennehmen. Elke Winklbauer die Grundschule in Ottmaring und Buchhofen. Anschließend wechselte sie an die Teilhauptschule Altenmarkt und später an die Hauptschule Osterhofen, wo sie 2008 den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erlangte. Es folgte eine Ausbildung an der Berufsfachschule für Hauswirtschaft in Vilshofen, die sie heuer abschließen wird. Nachdem Elke gerne zur Schule geht, ist für den Herbst der Besuch der Berufsoberschule in Deggendorf geplant. –cas. Foto Schneider.

ES IST VOLLBRACHT!

Unter diesem Motto stand am Samstag, 28. Mai das erste Treffen der Klassen 9A und 9B der damaligen Volksschule Osterhofen. Durch die tatkräftige Zusammenarbeit vieler  Mitschüler war es gelungen, ein Treffen, der  Abschlussklasse 1996 nach 15 Jahren, zu organisieren. Die einstündige Schulbesichtigung führten die beiden Klassenlehrer Herr Thomas Thaller und Herr Armin Weber durch, bei der alte Erinnerungen aufgefrischt wurden und das neu renovierte Schulgebäude reges Interesse fand. Nach dem Gruppenfoto begannen die gemütlichen Stunden, bei gutem Essen und Trinken in den Arcobräu Stuben Osterhofen, bei denen jeder einzelne der 36 ehemaligen Schüler einen kleinen Ausschnitt seiner letzten beruflichen und privaten Jahre preisgab. Die meisten sind Ihrer Heimatstadt Osterhofen treu geblieben. Die weiteste Anfahrt legte jedoch ein Ehemaliger aus Kiel zurück. Ausgelassen gefeiert wurde in kleiner Runde bis in die frühen Morgenstunden und jeder war sich sicher, das nächste Treffen dauert keine 15 Jahre mehr. (Text und Foto: Sonja Lawrenczuk)